ÖSTERREICHISCHER JAGDSPANIELKLUB

Jagdreferat

Bericht über Spaniel-Training zu Pfingsten 2013


Steady“ auch bei Ablenkung durch freilebendes Wild

Samstag und Sonntag des Pfingstwochenendes versammelten sich interessierte Spanielbesitzer auf private Initiative zu einem anspruchsvollen Training im Weinviertel. Die Trainingsbedingungen waren ideal: ein abwechslungsreiches, wildreiches Revier, angenehmes Wetter, engagierte Teilnehmer und vor allem zwei erfahrene Trainer. Die beiden englischen Trainer Kelly Ward und Andrew Skinner, langjährige Züchter von jagdlichen ESS und EC, gingen einfühlsam, aber bestimmt auf Ausbildungsstand, Wünsche und Zielvorstellungen der „Gespanne“ ein. Auf dem Programm standen die Arbeit mit Dummies und vor allem Buschieren, denn die eher weitläufig agierenden Spaniels angesichts des Wildreichtums ständig unter Kontrolle zu halten war das Hauptziel aller Teilnehmer. Trainer und Trainerin korrigierten Fehler  auf der Stelle, sodass die Übung immer gleich richtig fortgesetz werden konnte. Die Teilnehmer  nahmen viele wertvolle Erfahrungen, besseres Wissen und gute Tipps von diesem interessanten Wochenende mit, um ihre Hunde auch bei Begegnung mit freilebendem Wild kontrolliert führen zu können, sei es bei Spaziergängen oder im Zuge des Mitwirkens an jagdlichen Veranstaltungen.

Foto: Kerstin Mark

Die Trainer (vierter und fünfte von rechts) und Teilnehmer und Teilnehmerinnen