ÖSTERREICHISCHER JAGDSPANIELKLUB

News 2006

2018
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

2008

2007 2006
"in memoriam"

 

Klubnachrichten 2006

2006 10 21 - Wichtige Vorstandsbeschlüsse

Die Generalversammlung 2007 findet am Samstag 17. März 2007 – 13:30 Uhr in St. Pölten, Gasthof Seeland statt, Einladung und Tagesordnung siehe "pro spaniel -  Ausgabe 14 und Veranstaltungskalender 2007.

Die Vergabebedingungen für den Österr. Klubchampion und den Österr. Veteranenchampion des ÖJSpK wurden geändert, siehe auch "Klubordnungen.

Ab 1. 1. 2008 werden für alle Zuchthunde (English und American Cocker Spaniels) DNA-Untersuchungen auf PRA/prcd (Optigen) vorgeschrieben. 2007 erfolgt die Untersuchung noch freiwillig, wir wollen allen Züchtern die Möglichkeit geben, im Laufe des nächsten Jahres die Untersuchungen durchführen zu lassen.

Aufgrund des Rücktritts des kompletten Landesgruppenausschuss W/ WU übernimmt der Vorstand bis zur Neuwahl eines LG-Ausschusses die kommissarische Leitung der LG.

Der Vorstand

2006 09 01 - Nachricht des Jagdreferenten

Der Vorstand des ÖJSpK hat am 8. Juni 2006 einstimmig die in den Monaten davor in enger und regelmäßiger Abstimmung mit Experten und einem vom Präsidenten des ÖJGV dafür ausdrücklich nominierten Delegierten erarbeitete ÖJSpK - Statuten beider Vereine bekanntlich mit Vorstandsbeschluss des ÖJGV. Dieser war anlässlich der nächst erreichbaren Vorstandssitzung zu erwarten, bis zu welcher auch Änderungen denkbar waren.

In einer Konferenz der mit der PO 2006 enger befassten Vorstandsmitglieder mit ÖJSpK - Leistungsrichtern und Mitgliedern der Jagdlichen Arbeitsgruppe wurde diese Prüfungsordnung ausführlich diskutiert. Dabei eingebrachte inhaltliche Änderungsvorschläge, welche sich im Wesentlichen auf eine Darstellung der in die Lautstöberprüfung ausgelagerten Laut- bzw. insbesonders Stöberfächer auch in AP, EAP und VGP bezogen, wurden zur Kenntnis genommen und in weiterer Folge auch mit dem ÖJGV konstruktiv erörtert.

Das offenbar für alle befriedigende Resultat ist die Aufnahme des Faches Stöbern (bzw. Anlage zum Stöbern) auch in die o.g. Prüfungen und eine Wahloption zwischen diesen und der Lautstöberprüfung. Quasi als „Nebenprodukt“ konnten bei dieser Gelegenheit auch einige kleinere Änderungen bzw. weitere Verbesserungen, z.B. bei den Mindestpunktezahlen für 1. Preise, eingearbeitet werden.

Die wesentlichen Ziele der neuen Prüfungsordnung, nämlich eine modulare Flexibilisierung insbesonders in den kritischen Bereichen Laut und Stöbern, sowie das Schaffen besserer Chancen für jagdlich begabte Hunde, auch wenn diese – sei es aus Anlage oder wegen spezifischer Bedürfnisse ihrer Führer – „stumm“ sind oder erzogen  werden, bleiben dabei selbstverständlich erhalten.

Mit Freude darf ich Ihnen mitteilen, dass die Prüfungsordnung 2006 nunmehr definitiv auch vom ÖJGV genehmigt und somit ab sofort allgemein gültig ist. Auf Grund einer allgemeinen Anordnung durch den ÖJGV wird die PO nicht im Internet veröffentlicht. Sie kann im Jagdreferat gegen einen Selbstkostenersatz von 7.- Euro bestellt werden.

Der Jagdreferent

2006 03 25 - Beschluss der Generalversammlung

Der Vorstand gibt bekannt, dass die Generalversammlung folgende Satzungsänderung beschlossen hat:

§10.II.2.g von „Referent für das jagdliche Prüfungswesen“ auf „Jagdreferent“

§10.II.4.g von „Der Referent für das jagdliche Prüfungswesen organisiert und koordiniert jagdliche Prüfungen und Übungstage.“ auf „Der Jagdreferent organisiert und koordiniert sämtliche jagdkynologische Veranstaltungen des ÖJSpK und unterstützt den Öffentlichkeitsreferenten bei der fachlichen Öffentlichkeitsarbeit“.

Link zum Protokoll der Generalversammlung

Der Vorstand

2006 03 22 - Vorstandsbeschluss

Der Vorstand gibt bekannt, dass Herr Dr. Rudolf Parzer einstimmig als Vizepräsident in den Vorstand kooptiert wurde. Mit Herrn Dr. Parzer konnten wir eine weit über die Landesgruppe NÖ/B auch in Züchter- und allen Mitgliederkreisen bestens bekannte integre Persönlichkeit für dieses Amt gewinnen..

Der Vorstand

2006 01 31 - Vorstandsbeschluss

Der Vorstand gibt bekannt, dass Herr Mag. Heinrich Nikoll einstimmig als Referent für das jagdliche Prüfungswesen in den Vorstand kooptiert wurde. Wir wünschen Herrn Nikoll aus ganzem Herzen alles Gute und viel Freude an seinem neuen Aufgabenkreis und bitten alle Mitglieder ihm ihr Vertrauen und die volle Unterstützung zu gewähren.

Der Vorstand

2006 01 22 - Vorstandsbeschluss

Der Vorstand hat beschlossen, dass aufgrund steigender allgemeiner Kosten die Welpeneintragungsgebühr um 20 Euro pro Welpe für Nichtmitglieder, bzw. 10 Euro pro Welpe für Mitglieder für Würfe ab dem 1. April 2006 angehoben wird.

Der Vorstand.