ÖSTERREICHISCHER JAGDSPANIELKLUB

News 2008

2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

2008

2007

 

Klubnachrichten 2008

Es erfüllt uns mit tiefer Trauer, mitteilen zu müssen, dass unser Mitglied Fr. Ing. Silvia Radnetter am 14. 4. 2008 aus dem Leben geschieden ist. Fr. Ing. Radnetter war eine sehr erfahrene Kynologin, Formwertrichterin für viele Rassen - auch für unsere Spaniels - und immer auch gerne bereit, unseren Klub mit Rat und Tat zu unterstützen, wie z. B. bei den Events in Stockerau, wo sie ihr Wissen kompetent einbringen konnte. Wir werden Fr. Ing. Radnetter als gute Freundin und als starke Persönlichkeit in Erinnerung behalten.

Für den Vorstand des ÖJSpK, Maria-Luise Doppelreiter

10. April 2008 Vorstellung der Spanielrassen für den jagdlichen Einsatz

Rund um den Beginn des neuen Jagdjahres bemüht sich der Vorstand des ÖJSpK in enger Kooperation mit den Landesgruppen und der tatkräftiger Unterstützung unserer Mitglieder, die Spanielrassen bei unterschiedlichster jagdlichen Veranstaltung zu präsentieren und Werbung für unsere Rassen zu machen:  

Anbei ein kurzer Bogen der bisherigen Veranstaltungsbeteiligung:

29.März.2008 Vorstellung des English Cocker Spaniels und den English Springer Spaniels bei der Jagdhundevorstellung für steirische und kärntnerische Jungjäger und Jungjägerinnen in Zeltweg (Landesgruppe Steiermark)

4./5/.6. April.2008 Teilnahme an den Präsentationen der jagdlichen Hunderassen im Rahmen der Messe Jagd- und Fischerei in Krems (Organisiert durch die LG Niederösterreich/Burgenland im Namen des ÖJSpK)

6.April.2008 Teilnahme bei der Jagdhundpräsentation am Bezirksjägertag Bezirk Gänserndorf durch die Landesgruppe Wien und Wien-Umgebung.

10.April.2008 Teilnahme an der Vorstellung der jagdlichen Rassehunde für steirische Jungjäger und Jungjägerinnen in Bruck/Mur auf Einladung des steirischen Jagdhundereferenten der Steirischen Jägerschaft MHF A. Szabo (Landesgruppe Steiermark).

26.April.2008 Teilnahme an der Vorstellung der Jagdhunderassen für niederösterreichische Jungjäger in Purgstall/Erlauf auf Einladung von BHF Pitzl. (organisiert durch die LG NÖ/Bgld.)

3.Mai.2008 Auch in Oberösterreich werden wir die Jagdspaniels für die oberösterreichischen Jungjäger und Jungjägerinnen auf Einladung von BHF Herrn Auinger präsentieren. Ort der Präsentation ist das Jagdmuseum Hohenbrunn in St.Florian. Zeit der Präsentation ist Samstag , der 3.Mai 2007 um 9.30 Uhr. (organisiert durch LG OÖ)

21.Juni 2008 Teilnahme an der Vorstellung der jagdlichen Rassehunde des NÖ Landesjagdverbandes für die Jäger des Bezirkes St. Pölten in Hafnerbach. (organisiert durch die LG NÖ/Bgld.)

Wir danken den Mitgliedern für Ihre aktive Mitwirkung.

Sollten auch Sie unsere Spanielrassen aktiv bei vergleichbaren Veranstaltungen bewerben, lassen Sie uns es wissen.

Brigitte Kriszt
Vizepräsident/Geschäftsstelle

2.4.2008 Stellungnahme zum Artikel in der Zeitschrift "Wuff"

Liebe Spanielliebhaber,
Liebe Mitglieder des ÖJSpK
Liebe Züchter,

der Artikel im österreichischen Hundemagazin Wuff – Ausgabe 0408 – hat einige Anfragen und Fragen von Spanielbesitzern an unseren Klub ausgelöst.

Grundsätzlich möchten wir uns beim Herausgeber der Zeitschrift bedanken, dass durch diesen ausführlichen Artikel die Rassen der Cocker Spaniels einer breiten kynologisch interessierten Leserschaft näher gebracht werden konnten. Der Bericht versucht, die Rasse unter den verschiedensten Aspekten zu beleuchten und gibt dem „Nichtkenner“ dieser liebenswerten und vielseitigen Rasse einen ersten Überblick. Durch die Einflechtungen der Statements der Präsidenten der Spanielklubs aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wurden die Meinungen tatsächlicher Experten dieser Rassen gut in den Artikel eingearbeitet.

Der Artikel spiegelt nicht in allen Punkten die Meinung des ÖJSPK wider, die alleinige redaktionelle Verantwortung dafür wurde von der Wuff-Redaktion getragen. Unser Präsident Hr. Weiß wurde befragt (und einige seiner Antworten in den Artikel eingebunden), im Gegensatz zur Reaktion der Wuff-Redaktion auf die Internet-Anfrage eines unserer Mitglieder waren weder die Geschäftsstelle noch das Öffentlichkeitsreferat des ÖJSpK in die Gestaltung des Artikels involviert. Die Öffentlichkeitsreferentin hat ihre Mitarbeit und die Zusendung von qualitativ hochwertigen Fotos angeboten, dieses Angebot wurde leider ignoriert.

Aus diesem Grund möchten wir ergänzend auf einige für den ÖJSpK wichtige Aspekte eingehen.
Die im Artikel dargestellte Meinung, dass eine jagdliche Arbeitsprüfung eine gute Selektionsmöglichkeit wäre, um über die Gesundheit von Gebrauchs- und Jagdhunden Aufschluss zu geben, entspricht nicht der Meinung des ÖJSpK. Natürlich ist auch die jagdliche Seite sehr wichtig, aber es können durch jagdliche Prüfungen keine Aufschlüsse über die Gesundheit gewonnen werden. Unser Zuchtwesen bedient sich modernster medizinischer Methoden und gesicherter Gesundheitsstandards für Zuchthunde. So können Welpenkäufer von Cocker Spaniels aus ÖKV Zucht heute sicher sein, dass ihre Hunde nicht mehr an PRA erkranken und dadurch erblinden werden - dies kann mittels moderner gentechnischer Untersuchungsmethoden (DNA-Test) und entsprechender Zuchtbestimmungen ausgeschlossen werden. Der ÖJSpK hat im Bereich der PRA–Bekämpfung eine Vorreiterrolle in Europa übernommen.

Dr. Brigitte Kriszt                                         ML. Doppelreiter
Geschäftstelle/ Vizepräsidentin                     Öffentlichkeitsreferentin

5. 1. 2008 Außerordentliche Generalversammlung

Am Samstag, 5. 1. fand in der Autobahnraststätte Großram die a. o. GV des ÖJSpK statt. 113 Mitglieder waren gekommen, einen so regen Zuspruch hatte der amtierende Vorstand nicht erwartet, aber mit gutem Willen fanden alle Teilnehmer Platz im Saal und es konnten die beiden Tagesordnungspunkte abgewickelt werden. Nach einer von den Mitgliedern sehr positiv aufgenommenen Eröffnungsrede von Hr. Weiß, Ehrenmitglied und seit 4. 11. 2007 kooptierter Präsident des ÖJSpK, übernahm Hr. Sulzbacher als Wahlleiter den Vorsitz.

Der erste Wahlgang – Abwahl des Vorstandes – brachte ein Ergebnis von 112 (dafür) und 1 (dagegen). Im zweiten Wahlgang – Neuwahl des Vorstandes – wurde die von Fr. Dr. Kugler fristgerecht eingebrachte Wahlliste bestätigt – 91 Mitglieder sprachen sich für diesen Wahlvorschlag aus, nur 22 dagegen, somit wurde die geforderte einfache Mehrheit weit überschritten, es konnte eine 4/5 Mehrheit erreicht werden! Alle neu gewählten Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an und wurden von den Anwesenden freudig akklamiert.

Der neue Vorstand des ÖJSpK setzt sich somit wie folgt zusammen:

Präsident:

Gerd Weiß

Vizepräsident, Geschäftsstelle, Schriftführer:

Dr. Dipl. Ing. Brigitte Kriszt

Kassier:

Elisabeth Hammerl

Zuchtwart:

Agnes Melzer

Ausstellungsreferent:

Horst Marecek

Jagdreferent:

Mag. Heinrich Nikoll

Öffentlichkeitsreferent:

Maria-Luise Doppelreiter

Nach der Wahl übernahm Hr. Weiß wieder die Führung der a. o. GV, dankte den Wählern für ihr Vertrauen und  versprach, auch in Zukunft für die Mitglieder und vor allem zum Wohl der Spaniels da zu sein. Er gab auch seiner Hoffnung Ausdruck, dass nun wieder Ruhe im ÖJSpK einkehren wird und konstruktive Zusammenarbeit und Miteinander möglich sind. Anschließend an die a. o. GV fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Vorstands statt.

Der Vorstand